TSV Waldtrudering - Ihr Sportverein im Münchner Osten

Wie es anfing...

Am 1. Januar 1970 wurde die Abteilung Bogenschützen des TSV Waldtrudering beim Bayerischen Schützenbund angemeldet. Eine Handvoll Idealisten machte sich auf, das bis dahin ungenutzte Waldstück neben dem Fußball- und dem jetzigen Tennisplatz als Trainingsgelände herzurichten. Im Sommer 1995 wurde die mittlerweile in die Jahre gekommene Hütte Nr.2 unter der Leitung unseres viel zu früh verstorbenen Enrico Giuliani von Grund auf renoviert. Unser schöner Schießplatz benötigt aber auch Pflege und so finden sich zweimal im Jahr alle Schützen auf dem Platz ein, um dort für Ordnung zu sorgen.

In den Jahren 1971 bis 1975 stellten die Bogenschützen des TSV Waldtrudering mehrere Deutsche Meister: 1972 Hansi Lehner Goldmedaille Einzel in der Jugendklasse, 1973 Tscherner/Brendel/Brendel Bronzemedaille Jugendmannschaft, 1974 Klaus Brendel und Gerald Tscherner jeweils Goldmedaille Einzel in der Jugendklasse und Juniorenklasse, Silbermedaille Jugendmannschaft; dazu kam eine Deutscher Rekord über 30m durch Anneliese Mann; Bernd Schürmann schaffte die Qualifikation zur WM und wurde dann zweitbester Deutscher in Grenoble bei der "WM der starken Winde", 1975 Klaus Brendel Goldmedaille Einzel in der Juniorenklasse.

Im November 1975 stieß Siegfried Ortmann aus Bad Kissingen zu uns. Er war zu diesem Zeitpunkt bereits mehrfacher Deutscher Meister, hatte viermal an Weltmeisterschaften teilgenommen und war auch Teilnehmer der Olympiade 1972.

1976 erzielten Hagemann, Ortmann und Protzen mit 1653 Ringen einen Deutschen Rekord über 18m, der drei Jahre Bestand haben sollte und 1981 noch einmal für drei Wochen zurück geholt werden konnte (1672 Ringe). 1980 und 1982 stellte unsere Schützenmannschaft den Deutschen Meister in der FITA-Runde. Gunther Liebe war 1982 in der Juniorenklasse Deutscher Meister.

Siegfried Ortmann wurde 1980, 1981 und 1982 in drei aufeinander folgenden Jahren in der Schützenklasse Deutscher Meister. 1976 und 1980 wurde Siegfried Ortmann Deutscher Meister; Wolfgang Protzen wurde in 1980 Dritter (Feldbogen). 1981 erreichte Siegfried Ortmann bei der WM Feld in Neuseeland den 11. und 1982 bei der WM in England den 20. Platz. Reinhild Weinlich wurde bei den Damen bei der WM in England 14. und 1986 bei der WM in Radstadt Zehnte. 1991 wurde unsere Mannschaft der Altersklasse in der Besetzung Siegfried Ortmann, Wolfgang Protzen und Lothar Grün Deutscher Hallenmeister; In der Einzelwertung AK sicherte sich Wolfgang Protzen den Titel als "Frischling" bei den alten Herren.

Seit 1991 sind wir auch in der Compoundklasse vertreten. Charly Saur wurde 1992 Deutscher Meister in der Halle und erreichte in der FITA-Runde den dritten Platz.

Siegfried Ortmann wurde 1992 ebenfalls deutscher Meister in der Halle. Die Mannschaft konnte dabei nur Platz 4 belegen in der Besetzung Ortmann-Protzen-Horn.

Dies ist lediglich ein Auszug aus der Festschrift zur 75-Jahr-Feier des TSV Waldtrudering e.V., die 1999 begangen wurde.
(Keine Gewähr auf Vollständigkeit)

Kontaktdetails

  • Abteilungsleiter:
    Jens-Oliver Müller
  • Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Telefon: +49 (151) 24 23 83 21

Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Kontaktieren Sie uns

Aktuelle Seite: Home Bogenschießen Historie

Login